Kieferorthopäde in Unterföhring


  Termine : +49 (0)89 999 391 40

Präprothetische Kieferorthopädie in Unterföhring bei München

Kieferorthopädie für Erwachsene

Was ist präprothetische Kieferorthopädie?

Präprothetische Kieferorthopädie ist die Kieferorthopädie vor Zahnersatz. Zahnarzt und Kieferorthopäde arbeiten dabei eng zusammen. Der Kieferorthopäde korrigiert die Zahnstellung so, dass der Zahnarzt ideale Voraussetzungen für die Anfertigung des Zahnersatzes vorfindet. Wenn keine sehr umfangreichen Zahnbewegung nötig sind, kann häufig mit kleine Zahnspangen gearbeitet werden. Diese beschränken sich dann auf das Gebiet, in dem die Zahnbewegung durchgeführt werden soll. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Unterföhring  bei München persönlich zu den unterschiedlichen Möglichkeiten.

Wann ist präprothetische Kieferorthopädie sinnvoll?

  • Wenn ein Implantat geplant ist, die Wurzeln der Nachbarzähne aber so gekippt stehen, dass der Platz im Knochen für das Implantat nicht ausreicht. Der Kieferorthopäde kann mithilfe einer Zahnspange die Wurzeln aufrichten, sodass dann implantiert werden kann.
  • Wenn eine Brücke geplant ist, die Zähne aber so gekippt sind, dass die Belastungsrichtung für die Zähne ungünstig wäre. Der Kieferorthopäde kann die Zähne aufrichten und so die Langzeitprognose der Brücke deutlich verbessern.
  • Wenn Zähne in eine Lücke gekippt sind und deshalb nicht ausreichend Platz für den Zahnersatz vorhanden ist. Durch spezielle Zahnspangen kann der nötige Platz geschaffen werden.
  • Wenn die Zähne für den geplanten Zahnersatz ungünstig im Kiefer verteilt sind. Mit Hilfe der präprothetischen Kieferorthopädie lassen sich die Lücken so öffnen oder verteilen, dass optimale Bedingungen für geplante Implantate oder Brücken gegeben sind.

Ist es möglich Zahnersatz und Implantate durch Kieferorthopädie zu vermeiden?

Wenn ein Zahn fehlt, ist es oft möglich die Zahnlücke durch einen kieferorthopädischen Lückenschluss mit den eigenen Zähnen zu schließen. Dabei werden die benachbarten Zähne mit einer Zahnspange in die Lücke bewegt. Am Ende der Behandlung hat der Patient wieder eine geschlossene Zahnreihe und das ganz ohne Implantat oder Brücke. Zum Thema “Kieferorthopädie als Alternative zum Zahnimplantat” finden Sie einen ausführlichen Artikel auf unserem Blog.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.