Kieferorthopäde in Unterföhring

Ihr Kieferorthopäde in München-Unterföhring - Dr. von Rom

Information zum Praxisbetrieb in Zeiten des Coronavirus

Unsere Praxis bleibt bis auf Weiteres für Sie geöffnet. Mehr Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (COVID-19) in unserer kieferorthopädischen Praxis erhalten Sie auf der Unterseite zum Thema: “Regeln und Vorsichtsmaßnahmen in unserer Praxis anläßlich des Coronavirus”

Herzlich willkommen auf der Seite unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie in München – Unterföhring!

Wie schön, dass Sie uns besuchen! Schauen Sie sich doch etwas um und erfahren Sie mehr darüber, wer wir sind und wie wir arbeiten. In seiner Praxis in Unterföhring direkt vor den Toren der Stadt München ist Kieferorthopäde Dr. von Rom auf die Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen spezialisiert. Dabei ist Zahnspange nicht gleich Zahnspange. Erfahren Sie mehr darüber, welche modernen kieferorthopädischen Behandlungsmöglichkeiten wir für Sie oder Ihre Kinder bereithalten.

Unsere Fachpraxis für Kieferorthopädie in München – Unterföhring

Praxis Team Kieferorthopaede Erwachsene

Dr. Fabian von Rom mit Team

Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft - Kieferorthopädie in München - Unterföhring

Ihr Lächeln ist unsere Leidenschaft! Denn schöne und gerade Zähne sind Ausdruck von Gesundheit und Lebensfreude. Ein attraktives Lächeln steigert das Selbstbewusstsein. Dabei ist Kieferorthopädie keineswegs eine Frage des Alters. Egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – es gibt für jeden Patienten die richtige Zahnspange. Sagen Sie uns einfach, wie Sie leben und was Ihnen wichtig ist, dann finden wir gemeinsam den für Sie idealen Weg zu Ihrem Traumlächeln. Wussten Sie beispielsweise, dass die Behandlung mit einer innenliegenden Zahnspange ganz unsichtbar möglich ist?

Unsere modernen Praxisräume spiegeln unsere Philosophie einer modernen Kieferorthopädie in München – Unterföhring wider. Das bedeutet: Sie als Patient stehen im Mittelpunkt. Sie sollen sich bei uns rundum wohlfühlen. In unserer Wartelounge stehen Ihnen iPads und Getränke zur Verfügung. Alle Behandlungen finden bei uns im Einzelzimmer statt.

Qualität wird bei uns großgeschrieben. Ständige Fort- und Weiterbildung ist für uns als Spezialisten für Kieferorthopädie in München – Unterföhring eine Selbstverständlichkeit. Die Behandlung in unserer Praxis in Unterföhring richtet sich dabei immer nach den aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft.

Kieferorthopäde Dr. Fabian von Rom

Kieferorthopäde Dr. von Rom Kieferorthopaede
Kieferorthopaedie für Kinder

Zahnspangen für Kinder und Jugendliche

Schiefe Zähne, Zahn- und Kieferfehlstellungen können weitreichende Folgen für Selbstbewusstsein, Entwicklung und Gesundheit haben.

Kieferorthopaede Erwachsene Kieferorthopaede bei München

Zahnspangen für Erwachsene

Es ist nie zu spät für eine kieferorthopädische Behandlung. Für die Zahnkorrektur bei Erwachsenen stehen unauffällige und unsichtbare Zahnspangen zur Verfügung.

Lingualtechnik Kieferorthopaede bei München

Lingualtechnik - die unsichtbare Zahnspange

Gerade Zähne? Ja! Sichtbare Zahnspange? Nein! Die unsichtbare Zahnspange auf der Innenseite wird höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht.

Invisalign in Unterföhring bei München

Invisalign - die fast unsichtbare Zahnspange

Sie stehen fest im Berufsleben? Sie wünschen sich gerade Zähne? Der Gedanke an eine feste Zahnspange hält Sie aber davon ab?

In Unterföhring bei München - Kieferorthopädie so individuell wie Sie selbst!

Jeder Patient ist einzigartig! Eine ganz individuelle Behandlung hat für uns deshalb höchste Priorität. In der Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche sind andere Dinge wichtig als bei Erwachsenen. Während den einen Patienten ein einzelner schiefer Zahn stört, stört einen anderen, dass der Biss nicht passt. Von einer leichten Zahnfehlstellungen bis zur ausgeprägten Kieferfehlstellung mit großem Überbiss und Kiefergelenksschmerzen (CMD) gibt es viele Gründe unsere Praxis für Kieferorthopädie in München – Unterföhring aufzusuchen.
Auch bei der Wahl der richtigen Zahnspange steht ein großes Spektrum von  herausnehmbaren Zahnspangen (Dehnplatte, Funktionskieferorthopädie, Aktivator, Retentionsgeräte) über festsitzende Zahnspangen (Brackets) bis hin zu unsichtbaren Methoden (Invisalign, Lingualtechnik) zur Verfügung. Als Kieferorthopäde in München – Unterföhring ist es unser Anspruch jede Beratung, Behandlung und Zahnspange ganz individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche jedes einzelnen Patienten abzustimmen.
Das geht so weit, dass unsere kleinen Patienten die Farbe ihrer Zahnspange und ob diese glitzern soll, frei wählen dürfen.
Auch in Bezug auf die Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung bieten wir Ihnen individuelle Lösungen an. Abhängig von der Art der Zahnfehlstellung (KIG Einstufung), dem Versicherungsstatus (privat oder gesetzlich versichert), der gewünschen Behandlungsmethode und einer evtl. bestehenden Zahnzusatzversicherung werden die Kosten für Kieferorthopädie in unterschiedlicher Höhe von der Versicherung übernommen. Wenn private Zusatzleistungen in Anspruch genommen werden, oder eine Behandlung ohne Beteiligung einer Versicherung stattfindet, bieten wir unseren Patienten ganz individuelle Finanzierungsmöglichkeiten im Sinne von zinsfreien Ratenzahnlungen an.

Unser Spezialgebiet: Die unsichtbare Zahnspange in München - Unterföhring

Besonders gut wird man in etwas immer dann, wenn man es über eine lange Zeit, besonders häufig macht und dabei eine besondere Leidenschaft entwickelt. Diese Leidenschaft haben wir in unserer KFO-Praxis in München – Unterföhring für Kieferorthopädie mit unsichtbaren Zahnspangen. Bei den unsichtbaren Behandlungsmethoden unterscheidet man zwischen der Alignertechnik (Invisalign) und der Lingualtechnik (WIN Zahnspange, Incognito). Aligner sind herausnehmbare, durchsichtige Zahnschienen, mit deren Hilfe die Zahnstellung korrigiert wird. Als von Invisalign offiziell zertifizierter Kieferorthopäde in München – Unterföhring sind Aligner ein fester Bestandteil unseres Behandlungsspektums.
Die Lingualtechnik stellt eine weitere Möglichkeit für eine unsichtbare kieferorthopädische Behandlung in München – Unterföhring dar. Bei der Lingualtechnik  sitzt die unsichtbare Zahnspange auf der Zahninnenseite. Dank moderner, unsichtbarer Methoden wie Invisalign und Lingualtechnik lässt sich das Leben auch mit Zahnspange in München ganz ohne ästhetische Einschränkungen genießen.
Bereits während der Facharztausbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover, einem der weltweit führenden Standorte für Lingualtechnik, spezialisierte Dr. von Rom sich auf die unsichtbare kieferorthopädische Behandlung. In München und Umgebung sind wir für unsere Expertise auf diesem Gebiet bekannt. Erfahren Sie mehr zur Behandlung mit einer unsichtbaren Zahnspange in München – Unterföhring.

Digitale Kieferorthopädie in München - Unterföhring: Abdruckfrei durch 3D-Scan und 3D-Druck

  • 3D Scan beim Kieferorthopäde in München – Unterföhring: Dank modernster Technik können wir auf unangenehme Zahnabdrücke weitgehend verzichten. Mit unserem 3D Scanner sind wir in der Lage die Zähne direkt im Mund unserer Patienten dreidimensional zu scannen. Es dabei entsteht ein virtuelles, dreidimensionales Modell auf dem Computerbildschirm. Beim 3D Scan handelt es sich um ein vollständig strahlungsfreies, photooptisches Verfahren. Die Patienten unserer abdruckfreien kieferorthopädischen Praxis in München – Unterföhring profitieren aber nicht nur vom gesteigerten Komfort der digitalen Kieferorthopädie. Die computergestützte, präzisere Diagnostik oder die Möglichkeit einer virtuellen Behandlungs- und Ergebnissimulation bringen weitere Vorteile.
  • 3D Druck statt Gipsmodell: Was vor kurzem noch nach Sience-Fiction klang ist in unserer Praxis für digitale Kieferorthopädie in München – Unterföhring bereits Realität. Wenn wir physische Modelle z.B. zur Herstellung von Alignern benötigen, haben wir die Möglichkeit diese mit unserem praxiseigenen 3D Drucker zu drucken.
  • Digitales Röntgen: Neben 3D-Scan und 3D Druck ist in unserer kieferorthopädischen Praxis in München – Unterföhring auch das Röntgengerät digital. Die digitale Röntgentechnik ermöglicht verglichen mit analogen Verfahren  eine deutliche Reduktion der Strahlendosis. Außerdem können digitale Röntgenbilder und 3D-Scandaten überlagert werden. So entsteht ein großer Mehrwert in der Diagnostik.

So kommen Sie am besten zu Ihrem Kieferorthopäden in München-Unterföhring

  • Aus dem Zentrum von München zum Kieferorthopäde in München – Unterföhring: Als KFO-Praxis im Landkreis München ist unsere Praxis nur wenige Kilometer vom Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt entfernt. Vom Stachus, Isartor oder Marienplatz erreichen Sie unsere Fachpraxis ganz einfach mit der S-Bahn (Linie: S8) oder mit dem Auto.
  • Anfahrt aus Johanneskirchen, Oberföhring oder Bogenhausen zum Kieferorthopäden: Die Oberföhringer Straße wird zur Münchner Straße und führt von Oberföhring/Bogenhausen direkt zu uns nach Unterföhring.
  • Anfahrt aus Ismaning zum Kieferorthopäden in München-Unterföhring: Egal, ob Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad entlang der Isar oder mit dem Auto über die Münchner Straße zu uns nach Unterföhring kommen, Sie erreichen unsere Praxis binnen weniger Minuten.
  • Anfahrt aus Schwabing/Freimann zum Kieferorthopäden in München-Unterföhring: Die Praxis liegt von Schwabing/Freimann aus unmittelbar auf der anderen Seite von Isar und Englischem Garten. Über den Föhringer Ring sind Sie in wenigen Minuten bei uns.
  • Anfahrt aus Aschheim zum Kieferorthopäden: Am schnellsten erreichen Sie unserer Fachpraxis mit dem Auto.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Ihr Kieferorthopäde in München-Unterföhring.

Häufige Fragen zu den Themen Kieferorthopädie & Kieferorthopäde:

Was ist ein Kieferorthopäde?

  • Kieferorthopäde oder Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
  • Master of Science (M.Sc.) Kieferorthopädie
  • Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie

Was ist ein Kieferorthopäde oder Fachzahnarzt für Kieferorthopädie?
Ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie oder Kieferorthopäde ist ein Zahnarzt, der eine mindestens dreijährige Fachzahnarztweiterbildung absolviert hat. Diese erfolgt hauptberuflich und in Vollzeit. Während dieser Zeit beschäftigt man sich ausschließlich mit dem Fachgebiet der Kieferorthopädie. Die Fachzahnarztausbildung kann nur in einer speziell dafür zertifizierten Praxis und in den entsprechenden Abteilungen der Universitätskliniken erfolgen. Am Ende der Weiterbildung muss eine Fachzahnarztprüfung abgelegt werden. Nur wer diese intensive Weiterbildung genossen und abgeschlossen hat, darf sich Kieferorthopäde oder Fachzahnarzt für Kieferorthopädie nennen. Dr. von Rom ist Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in München – Unterföhring.

Was ist im Vergleich dazu ein Master of Science (M.Sc.) Kieferorthopädie?
Jeder Zahnarzt kann neben seiner allgemeinzahnärztlichen Tätigkeit an einem Masterstudiengang für Kieferorthopädie teilnehmen. Im Unterschied zur Fachzahnarztausbildung handelt es sich dabei um eine nebenberufliche Zusatzqualifikation. Beispielsweise wird von einer österreichischen Akademie ein solches Ausbildungsprogramm angeboten. Dabei wird das Wissen verteilt auf 6 Semester an 45 Tagen vermittelt. Ein Fachzahnarzt investiert im Vergleich dazu drei Jahre hauptberuflich und in Vollzeit in seine kieferorthopädische Ausbildung.

Was ist im Vergleich dazu ein Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie?
Um als Allgemeinzahnarzt einen Tätigkeitsschwerpunkt auszuweisen, ist keine besondere Ausbildung und keine abschließende Prüfung nötig.

Wann sollte ich mit meinem Kind zum Kieferorthopäden gehen?

  1. Früh erkennen und zum individuell richtigen Zeitpunkt behandeln: Schiefe Zähne und Kiefer sollten möglichst früh erkannt, aber deshalb noch lange nicht immer früh behandelt werden.
  2. Timing, Timing, Timing: Um nichts zu verpassen, empfehlen wir eine erste Check-up-Untersuchung etwa ab dem 6. Lebensjahr. Das Wachstum spielt meist eine wichtige Rolle für die Wahl des richtigen Therapiezeitpunkts. Unter- und Oberkiefer wachsen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, wobei das Oberkieferwachstum bereits mit ca. 9 Jahren abgeschlossen ist. Manche Fehlstellungen lassen sich folglich im Grundschulalter besonders unkompliziert und schonend behandeln. Auch bei sehr ausgeprägten Abweichungen ist ein frühes Handeln im Rahmen einer kieferorthopädischen Frühbehandlung sinnvoll. In vielen anderen Fällen ist ein abwartendes Verhalten und eine Behandlung im Alter von 10 bis 12 Jahren der bessere Weg.
  3. Neben erblichen Ursachen können falsche Angewohnheiten (Habits) schwerwiegende kieferorthopädische Fehlstellungen verursachen. Solche Angewohnheiten sind beispielsweise Daumenlutschen, Lippen- und Schnullersaugen oder ein falsches Schluckmuster. Ein Kieferorthopäde erkennt diese Angewohnheiten und unterstützt Ihr Kind bei der Abgewöhnung. Je länger ein Habit Bestand hat, desto schwerwiegender sind die Folgen und desto schwieriger ist die Abgewöhnung. Deshalb macht es auch hier Sinn, das Problem möglichst früh zu erkennen.

Als Fachpraxis für Kieferorthopädie in Unterföhring bei München sind wir in der Lage direkt beim ersten Termin einzuschätzen, ob bei Ihrem Kind akuter Handlungsbedarf besteht oder nicht.

Hier erfahren Sie mehr zur Frühbehandlung von Kindern …

Kieferorthopädie für Erwachsene – gibt es da eine Altersgrenze?

Ihre Zähne können völlig unabhängig von Ihrem Alter bewegt werden. Wichtig ist dabei, dass das Zahnfleisch und der Zahnhalteapparat entzündungsfrei sind und dass die Zähne ausreichend im Knochen stehen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so steht einer kieferorthopädischen Behandlung nichts im Wege. Wir sind in unserer kieferorthopädischen Praxis in Unterföhring bei München auf die Behandlung mit unsichtbaren Zahnspangen spezialisiert. So können wir Ihnen Behandlungsmöglichkeiten anbieten, die Sie im Alltag im Landkreis München kaum einschränken. Hier finden Sie spezielle Informationen zur Kieferorthopädie für Erwachsene in Unterföhring bei München. Gerne beraten wir Sie persönlich, um das für Sie ideale Behandlungskonzept zu finden.

Beteiligt sich die gesetzliche Krankenkasse an den Kosten der Kieferorthopädie (KIG)?

Dies hängt von der Art der Zahn- und Kieferfehlstellung sowie vom Alter des Patienten ab. Die sogenannte KIG-Einteilung (kieferorthopädische Indikationsgruppen) legt die Grenzen fest, ab denen die gesetzlichen Krankenversicherungen kieferorthopädische Behandlungskosten übernehmen. Während Ihres ersten Termins in unsere Praxis in Unterföhring bei München können wir bereits erkennen, ob Sie mit einer Beteiligung der Krankenkasse an Ihren kieferorthopädischen Behandlungskosten rechnen dürfen.

Ab dem 18. Lebensjahr beteiligen sich die gesetzlichen Versicherungen an den Kosten nur bei stark ausgeprägten Kieferfehlstellungen (Dysgnathie), welche in Zusammenarbeit mit einem Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen behandelt werden.

Während der Behandlung sind in der Regel 20% der Kosten einer Kassenbehandlung vom Patienten zu bezahlen. Dieses Geld bekommen Sie nach erfolgreichem Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung von Ihrer Krankenkasse zurückerstattet.

Mehr zum Thema kieferorthopädische Behandlungskosten bei Erwachsen finden Sie in unserem Blogbeitrag: Kieferorthopäde, Kosten & Co: Damit müssen Sie als Erwachsener rechnen.

Wie laufen meine ersten Termine beim Kieferorthopäden ab?

  1. Termin: Sie lernen uns unverbindlich und persönlich kennen. Wir freuen uns, dass Sie da sind!

Bei Ihrem ersten Termin geht es darum, dass wir uns gegenseitig kennenlernen. Im persönlichen Gespräch erfahren wir zuerst etwas über Ihre ganz individuellen Wünsche und Erwartungen. Denn diese sind die Grundlage für Ihre persönliche kieferorthopädische Behandlung in unserer Praxis in Unterföhring bei München.

Wir werden uns gemeinsam mit Ihnen den Ist-Zustand Ihres Lächelns anschauen und direkt beim ersten Termin eine Einschätzung abgeben, ob eine kieferorthopädische Behandlung möglich und sinnvoll ist. Die Erstberatung wird von allen privaten und gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Sie ist für Sie somit kostenlos und unverbindlich. Für Ihren ersten Termin bei uns ist übrigens keine Überweisung vom Hauszahnarzt nötig. Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!

 

  1. Termin: Erstellung der diagnostischen Unterlagen

Der nächste Schritt auf dem Weg zu Ihrem Traumlächeln ist die detaillierte Planung Ihrer ganz individuellen kieferorthopädischen Behandlung. Als Basis dafür dienen die diagnostischen Unterlagen (Fotos, Modelle, Röntgenbilder), welche bei Ihrem zweiten Termin erstellt werden.

  1. Digitale Fotos: Es werden professionelle Fotos von Ihrem Lächeln, von Ihren Zähnen und von Ihrem Gesicht angefertigt. Der Kieferorthopäde erhält dadurch unter anderem wertvolle Information zu Ihrem Gesichtstyp, Symmetrieverhältnissen oder dem Verlauf der Lachlinie. Die Fotos dienen außerdem dazu Veränderungen während der Behandlung zu dokumentieren.
  1. Modelle: Es werden präzise Abformungen von Ihren Kiefern gemacht. Mithilfe derer kann der Kieferorthopäde die Stellung der Zähne, die Beziehung der Zähne in Ober- und Unterkiefer zueinander und die Platzverhältnisse analysieren.
  1. Digitale (strahlenreduzierte) Röntgenbilder: Mithilfe modernster, digitaler und strahlenarmer Röntgentechnik werden zwei Aufnahmen angefertigt.
  • Die Übersichtsaufnahme (OPG) dient u.a. dazu, die Zahnwurzeln und den Kieferknochen zu beurteilen oder eventuelle Nichtanlagen von Zähnen zu erkennen.
  • Die seitliche Aufnahme (FRS) hilft uns, den knöchernen Schädelaufbau, das Wachstumsmuster und die Beziehung der Kiefer zueinander zu beurteilen.

Die gewonnenen Informationen werden nun sorgfältig ausgewertet. Auf deren Basis wird die für Sie oder Ihre Kinder ideale kieferorthopädische Behandlung geplant. Es folgt Ihr individueller Planbesprechungstermin.

 

  1. Termin: Besprechung Ihres persönlichen Behandlungsplans
  • Ihr kieferorthopädischer Befund: Bei Ihrem dritten Termin werden wir zuerst die individuellen kieferorthopädischen Befunde detailliert mit Ihnen besprechen. Dabei verzichten wir gezielt auf Fachvokabular. Es ist uns wichtig, dass Sie alles gut nachvollziehen können.
  • Ihre persönliche kieferorthopädische Behandlung: Wir zeigen Ihnen auf, wie die vorliegenden Fehlstellungen behoben werden können. Oft gibt es dabei mehrere Alternativen. Sie entscheiden am Ende, welche Zahnspange am besten in Ihr Leben oder das Ihrer Kinder passt.
  • Behandlungsdauer und Behandlungskosten für Kieferorthopädie im Landkreis München: Aufgrund unserer Erfahrung können wir zu diesem Zeitpunkt bereits eine verlässliche Aussage zur benötigten Behandlungsdauer und zu den anfallenden Kosten für die kieferorthopädische Behandlung treffen.

Soll ich während meiner Behandlung beim Kieferorthopäden weiterhin regelmäßig zum Zahnarzt gehen?

Während der Kieferorthopäde auf die Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen spezialisiert ist, ist Ihr Hauszahnarzt der Spezialist für die allgemeinzahnärztlichen Fragestellungen. Kieferorthopäde und Zahnarzt ergänzen sich ohne sich gegenseitig zu ersetzen.