Kieferorthopäde in Unterföhring


  Termine : +49 (0)89 999 391 40

Lockere Zahnspange

Die lose Zahnspangen – farbenfroh und effektiv

Die lose oder lockere Zahnspange für Ihr Kind fertigen wir in unserem eigenen Praxislabor in Unterföhring ganz individuell an. Dabei dürfen unser jungen Patienten die Farbe ihrer Spange selbst bestimmen. Im Folgenden können Sie sich einen Überblick dazu verschaffen, wann eine herausnehmbare Zahnspange sinnvoll ist.

Funktionskieferorthopädie – Wachstum anstupsen

Funktionskieferorthopädische Zahnspangen kommen während des Wachstums zum Einsatz. Sie nutzen körpereigene Kräfte und regen so ganz sanft und schonend das Wachstum an den Stellen an, an denen es benötigt wird. So kann beispielsweise ein großer Überbiss durch Förderung des Unterkieferwachstums verringert werden.

Das Timing spielt bei der Funktionskieferorthopädie eine wichtige Rolle. Denn Voraussetzung ist, dass ausreichend natürliches Wachstum vorhanden ist, das mit der Zahnspange angeregt werden kann.

Aktive Platten – ein Klassiker in der Kieferorthopädie

Die klassische lose oder lockere Zahnspange hat aktive Elemente wie kleine Federn oder Schräubchen. Damit können einzelne Zähne bewegt und auch Platz geschaffen werden. Diese Phase der kieferorthopädischen Behandlung dauert in der Regel ca. 6 bis 12 Monate. Wenn der Engstand der Zähne größer ist, sind andere Zahnspangen besser geeignet, um Platz zu schaffen. Gerne beraten wir Sie und Ihre Kinder in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Unterföhring bei München zu lockeren Zahnspangen.

Kieferorthopädischer Lückenhalter bei Milchzahnverlust

Manchmal gehen Milchzähne frühzeitig verloren oder müssen aufgrund von Karies entfernt werden. Dann sollte ein kieferorthopädischer Lückenhalter eingesetzt werden. Tut man dies nicht, so wandern die Nachbarzähne in die Lücke. Es fehlt schließlich der Platz für den bleibenden Nachfolger. Solch ein Platzverlust hat später häufig eine komplexe kieferorthopädische Behandlung zur Folge, die durch einen Lückenhalter ganz einfach vermeidbar gewesen wäre. Der Lückenhalter sieht aus wie eine klassische, herausnehmbare Zahnspange und wird in der Regel nachts getragen.

In der Regel dauert die Phase mit der herausnehmbaren Zahnspange in der kieferorthopädischen Behandlung ca. 9 bis 12 Monate. Nachdem die Kiefer durch die lockere Zahnspange in die richtige Position gebracht wurden, folgt häufig die Einstellung der richtigen Verzahnung mit einer festen Zahnspange.

Lesen Sie mehr über den richtigen Zeitpunkt für den ersten Besuch beim Kieferorthopäden.

Lockere Zahnspange

Feste oder lockere Zahnspange – welche Zahnspange ist für mein Kind die richtige?

Ob eine herausnehmbare, lockere Zahnspange oder eine feste Zahnspange besser ist, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Denn es gibt eine große Vielzahl unterschiedlicher Fehlstellungen. Die Art der Fehlstellung bestimmt letztendlich, welche Zahnspange am besten geeignet ist.

Nicht selten ist in der Kieferorthopädie auch eine Behandlung in zwei Phasen sinnvoll. Die herausnehmbare, lose Zahnspange und die feste Zahnspange werden dabei in einer Behandlung kombiniert.

In unserer Praxis für Kieferorthopädie in Unterföhring bei München erläutern wir Ihnen gerne speziell auf Ihr Kind bezogen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Zahnspangen.

Invisalign - eine besondere Form der herausnehmbaren Zahnspange

Die Invisalign-Zahnspange ist genauso wie eine klassische lockere Zahnspange herausnehmbar. Das Besondere an Invisalign ist, dass es sich um durchsichtige Schienen handelt. Die kieferorthopädische Behandlung findet also quasi unsichtbar statt. Durch die ganz individuelle Anfertigung der Invisalign Schienen sind präzisere Zahnbewegungen möglich als mit einer konventionellen herausnehmbaren Zahnspange. Erfahren Sie in unserer Rubrik Invisalign mehr zu dieser innovativen Methode.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.