Kieferorthopäde in Unterföhring

Zahnverschiebung nach Kieferorthopädie – Sind die Weisheitszähne schuld?

Zahnverschiebung nach Kieferorthopädie

Die Zähne haben sich nach einer kieferorthopädischer Behandlung wieder verschoben  – Sind die Weisheitszähne schuld daran? Was kann man tun? Wäre das vermeidbar gewesen?
In unserer Praxis für Kieferorthopädie in München-Unterföhring erleben wir immer wieder Patienten, die uns genau diese Fragen stellen.  Als Kind oder Jugendlicher hatten Sie einmal eine Zahnspange und gerade Zähne? Nun haben die Zähne sich aber wieder etwas verschoben? Dieses Phänomen ist auch bekannt unter den Begriffen Rezidiv oder tertiärer Engstand. Verständlicherweise ist der Ärger groß, wenn die einst geraden Zähne einige Jahre nach der erfolgten Zahnkorrektur wieder schief stehen. In diesem Beitrag gibt Kieferorthopäde Dr. von Rom Antworten auf die häufigsten und wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit Zahnverschiebungen nach Zahnspangenbehandlung.

Weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.